mask: Diese Frage lässt sich ganz einfach beantworten: Unsere Schwarmintelligenz ist besser, als die von Facebook.

Du: Aber ihr habt doch viel weniger User, als so eine grosse Facebookgruppe?

mask: Das stimmt. Aber Facebook zeigt deine Frage nicht den Gruppenmitgliedern, welche für deine Frage relevant wären. Und genau das kann unsere Schwarmintelligenz besser als Facebook.

Du: Stimmt das wirklich?

mask: Am besten machst du einen Versuch und vergleichst das Resultat.

Du: Da muss ich erst mal die passende Facebookgruppe zu meiner Frage finden – und reingelassen werden.

mask: Genau. Und wenn du dann deine Frage gestellt hast, musst du auch noch hoffen, dass deine Frage zufälligerweise bei Personen gezeigt wird, welche vielleicht Bescheid wissen.Und – du musst hoffen, dass sich die Kommentare nicht gegenseitig beeinflussen. Wir nennen das Lotterie…

Du: Okey – und wie läuft das bei der App mask?

mask: Bei mask hast du tausende einzelne Skills und Erfahrungen von Menschen, welche verbunden sind in einer Schwarmintelligenz. Mit deiner Frage sprichst du jeweils nur genau den Teil der Schwarmintelligenz an, welche relevant für dich ist. Wie in einem Gehirn, erfüllt der Teil des Gehirns die Aufgabe, welcher dafür geeignet ist.

Du: Was? (lacht)

mask: Einfacher gesagt: Unsere Schwarmintelligenz findet die passenden Menschen auf deine Frage. Mit nur einer Einschränkung: verfügt die Schwarmintelligenz nicht über den Skill oder die Erfahrung, kann deine Frage niemandem zugestellt werden. Aber, die Schwarmintelligenz wird stärker mit jedem neuen User und seinen Skills und Erfahrungen. Mal sehen, wohin das noch führt.

Du: Ich mache den Versuch…

mask: Es gibt noch einen weiteren relevanten Unterschied zu einer Facebookgruppe.

Du: Ach ja?

mask: Das zeig ich dir nach dem Versuch…;) Die App bekommst du hier:

https://itunes.apple.com/ch/app/ask-mask/id1173352123?mt=8

 

JS | 19.09.18